Der Winter ist da……

…….und mit ihm eben auch die Kälte und dieses graue Wetter. Grund genug sich auf den Flieger zu freuen, auch wenn es in Südafrika gerade brodelt wie in einem Kochtopf. Nach den Streiks rund um die Minen und dem Desaster in Marikana schwappt eine bisher nie dagewesene Streikwelle durch das Land, welche nun auch im Western Cape angekommen ist.
Dort sind es derzeit die Farmarbeiter und wie es leider für Afrika üblich ist reden wir hier nicht von friedlichen Streiks, sondern von brennenden Farmen und Weinbergen, ermordeten Farmern und einem Bild des Chaos.

Wenn es nun auch schon Städte wie das beschauliche Swelledam trifft, so muss man etwas bange sein, dass sich die Sache nun wirklich bis Kapstadt ausbreitet. Merkwürdigerweise bleiben diese Ereignisse in der europäischen Presse nahezu unbemerkt, dabei sollte uns schon interessieren was unser Handelspartner der Zukunft gerade so für Probleme hat. Hier ein Artikel zu dem ganzen und auch noch eine Bildergalerie. Die Polizei kann nur noch mit Tränengas und Gummigeschossen vorgehen. Es tut mir leid es zu sagen, aber gerade diese Angst schwang immer bei mir mit um dieses schöne Land. Es ist und bleibt Afrika – ein Pulverfass!

Ansonsten ist es grau in grau in Deutschland, mal sehen was das Wochenende bringt, aber ich würde das Ganze hier nun als Kino-Wetter einstufen und schaue gleich mal was die Programmkino’s der Umgebung so bringen.

Weltpolitisch, nunja, es kracht eben nach wie vor überall, Mr.Obama ist gottlob Präsident geblieben bzw. hat man so das kleinere Übel vor der Nase, Hauptsache es ist eben keiner wie Romney geworden, der geht ja dann nunmal gar nicht.
Auch schlimm was Israel gerade wieder für eine Show abzieht, diese region wird niemals zur Ruhe kommen und es gibt auch keine Ansätze für einen ewigen Frieden, ahja doch, ewigen Krieg 😉

Und bald in den Kino’s, ein Film auf den ich mich schon lange freue: Searching for Sugarman – die Geschichte des Musikers Rodriguez der in den Staaten floppte und in dann in der Versenkung verschwand und ohne es zu merken im fernen Südafrika ein Star wurde, um dessen Verschwinden sich die Fan’s im Apartheids-Staat die irrwitzigsten Geschichten rund um den angeblichen Tod des Musikers einfallen liessen.

Jaaaaaa, ich weiss, schon wieder Südafrika. In dem Fall könnte die Geschichte aber auch andere Leute interessieren, ein Kumpel aus Amerika konnte den Streifen jedenfalls empfehlen, so what?

So, das wars dann, ich glaube ich werde jetzt freitags einfach mal einen Wochenbericht raushauen 😉 In dem Sinne: Keep on rocking!
Achja, einen hab ich noch. Da ich Tom Tykwer-Filme mag, heute abend auf ARTE : Drei – muss nen guter Film sein, sehe ich mir an, es sei denn jemand erwärmt sich fürs Kino 🙂

Schreibe einen Kommentar